Familiengeschichten


Unser neues Klettergerüst

Am 23.Mai 2012, stand ich, sehnsüchtig auf den Postboten wartend, bei uns im Erker und wurde nach zwei laaangen Tagen endlich erhört: das Postauto hielt und mir wurde ein riesiges Paket übergeben  *freu*

Das Objekt der Begierde war:
Ein Klettergerüst für unsere Kinder, dass uns ein lieber Mensch geschenkt hat -
vielen Dank an dieser Stelle nochmals an dich T.   
Mit im Karton war auch noch eine Anleitung wie man es aufbauen könnte und ein Katalog was es alles von dieser Firma gibt.

Kennt ihr Quadro?
Zuerst versuchte ich herauszufinden, was für ein Set das nun ist, denn mit jedem Set sind andere Klettervarianten zu bauen und sogar Möbel soll man damit bauen können *staun*
Es gibt richtig viele Packs, wie z.B. "junior", "starter", "my first", "basic" und viele mehr. Ich fing an zu vergleichen wieviele Stangen, Räder, Rollen usw. in welchem Set sind, aber irgendwie brachte das alles kein Ergebnis *kopfschüttel* wahrscheinlich wurde mal etwas ergänzend hinzugekauft oder vielleicht ist auch etwas verloren gegangen!? Zumindest war ich hinterher genauso schlau wie vorher    

Allein das Auspacken, Sortieren und Abgleichen der Einzelteile war schon schweißtreibend - es waren 30°C im Schatten und ich stand mitten in der Sonne auf unserem Hof, aber noch war ich euphorisch cc31

Als nächstes habe ich mich damit beschäftigt, wie das System miteinander verbunden wird, wie die ganzen Beispiel-Aufbauten aussehen und was man dabei so beachten sollte/muß.
Das kann doch gar nicht so schwer sein - ich fange einfach mal an, mit der Standebene, die alles trägt, dachte ich bei mir... Also losgelegt!
Nach 15 Minuten in brütender Hitze hatte ich dann eine unterste Ebene erstellt.
Hurra! Das klappt ja wie am Schnürchen *jubel* jetzt also weiter mit der ersten Kletterebene: 1 Stange hier ran, vorher die beiden Kupplungen reinstecken und nun verbinden *zusammensteck* jetzt nur noch.......... *upps* ..... *grübel* wieso passt das denn nicht?
Ach *IDEE* ich hätte erst die zweite Ebene fertig machen und dann auf die unterste stecken müssen, also alles wieder ab und nochmal machen.
Na ich lerne ja draus, das passiert mir nicht noch einmal *gg* Erstmal etwas trinken *puhh* *Schweißabwisch*
Alle Verschraubungen wieder lösen und auseinander drehen. Geschafft! So, jetzt erst alle auf einer Höhe zusammen stecken und dann auf die untere Ebene drauf setzen ---- Oh, da fehlt noch eine Kupplung in der Mitte, da muß eiiiineeee 4-er rein!? nein doch nicht, eine 5-er...
Wo ist denn bloß das richtige Teil *wühl* *such* Es gibt keine 5-er Kupplungen! Was nun? Ich habe doch im Heft gesehen und gelesen
dass es sowas gibt *nachschlag* Tatsächlich, sogar 6-er Verbindungen müsste es geben - nur halt hier nicht. *kopfschüttel* Das bedeutet ich muß wieder alles auseinaner schrauben und das ganze Gestell anders aufbauen...

Irgendwann später:
Das Auto fährt auf den Hof............. Verflixt und zugenäht....... mein lachender Mann steigt aus >Na, vielleicht hättest du doch warten sollen, damit ich das zusammenbaue?<
>Wieso?< Ich gucke auf das Durcheinaner zu meinen Füßen und die lediglich zwei miteinander verbundenen Stangen cc11
>Du siehst nicht gerade glücklich aus und besonders weit bist du auch noch nicht, komm wir machen das schnell zusammen!Geht bestimmt besser zu Zweit.<

Nachdem ich ihm das Quadro-Prinzip erklärt habe, überlegen wir gemeinsam wie wir daraus ein Gerüst bauen können, dann beginnen wir den Zusammenbau.
Wer meint das ginge zu Zweit besser, der irrt, irgendwie war es erneut ein Zusammenschrauben und Auseinandernehmen... diesmal nicht weil eine bestimmte Kupplung fehlte, sondern weil wir einfach beim Bauen merkten, dass einige Stangen einen schmaleren Durchmesser hatten und anders ran mussten, weil wir ständig neue Ideen im Kopf hatten, weil wir uns miteinander absprechen mussten und weil inzwischen 3 aufgeregte Kleinkinder mittenmang umher wuselten.
Irgendwann fiel dann die Entscheidung nur alles zusammenzustecken, ohne zu schrauben, es musste ja noch keiner Belastung standhalten und so konnten wir wenigstens einfacher und schneller wieder umbauen, wenn wir uns für etwas anderes entschieden hatten *lach*

Wer mag darf gerne Lachen, ich nehme es euch nicht übel, aber wir haben dann gemeinsam noch 2 Stunden gebraucht - für ein Kleinkind-Klettergerüst mit Minirutsche *gg* aber wir haben es erfolgreich geschafft bb30



Unsere Kinder waren sofort begeistert, folglich hat sich aller Schweiß gelohnt!
Die Großen sind oben auf den Stangen rumgeklettert und haben sich drauf gesetzt und gestellt und kopfüber angehangen und die Kleinen waren erstmal zufrieden mit der Rutsche. Jetzt wo knapp 4 Wochen vergangen sind, da ist das Gerüst noch immer stabil zusammen gebaut und erfreut sich großer Beliebtheit.
Unsere Ältesten finden es zum Klettern eigentlich schon zu klein und langweilig, aber wenn sie z.B. Fange spielen, dann nutzen sie es auch oft, für rauf und runter und mitten durch usw. unsere jüngeren Kinder trauen sich jetzt auch schon richtig nach oben zu klettern.... alle sind happy.
Ich finde das wirkt irgendwie total instabil, bin aber extra selbst mal so richtig drauf rumgesprungen und geklettert, um das zu testen, und ich beaufsichtige ja die Lütten beim Spielen ---> es hält tatsächlich was es verspricht!
Letzte Woche habe ich mir das mal im Internet angeschaut und bin begeistert mit wie vielen Teilen man das noch erweitern kann - gefällt mir sehr gut, dass da mal alles miteinander kompatibel ist, hat man ja leider nicht immer.
Nun kontrolliere ich regelmäßig, ob noch alles festgezogen ist und muß sagen:

Ja, das Quadro-System kann ich weiter empfehlen!

  • Es ist stabil,
  • sehr vielseitig (kann jederzeit umgebaut werden),
  • wächst mit (kann immer wieder ergänzt werden),
  • benutzerfreundlich (alle Sets sind miteinander kompatibel), 
  • ist ansprechend für Kinder (schön bunt),
  • Einziger Minuspunkt: der sehr hohe Preis!

24.6.12 23:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung